• Herzlich Willkommen im Logo Fit: Ihr Fitnessstudio in Oldenburg und Neustadt!
     
     
     
     
     
     
     
     
     
    LOGO

    Bewegung ist Leben

    Mit modernen Trainingssystemen und einer klugen Planung

  • Herzlich Willkommen im Logo Fit - Ihr Fitnessstudio in Oldenburg und Neustadt!
     
     
     
     
     
     
     
     
     
    LOGO

    Bewegung ist Leben

    Mit modernen Trainingssystemen und einer klugen Planung

  • Herzlich Willkommen im Logo Fit - Fitnesstraining in Oldenburg und Neustadt!
     
     
     
     
     
     
     
     
     
    LOGO

    Bewegung ist Leben

    Mit modernen Trainingssystemen und einer klugen Planung

02.12.2022

In der Weihnachtsbäckerei

Was wäre der Advent ohne leckere frischgebackene Plätzchen? Leider stellen diese oft eine ziemliche Herausforderung für die schlanke Linie dar. Aber keine Sorge: Du musst nicht auf deine Weihnachtsbäckerei verzichten – mit unseren Tipps sparst du nämlich bereits beim Backen ordentlich Kalorien:

  1. Mehl
    Setze nicht nur auf den Klassiker Weizenmehl Type 40. Zumindest teilweise kann man dieses durch Mehl mit höherer Type-Nummer oder Vollkornmehl ersetzen, in denen mehr Mineralien und Ballaststoffe enthalten sind. Einen Teil des Weizenmehls kann man auch durch entöltes Mandelmehl oder Kokosmehl ersetzen. Diese haben weniger Kohlenhydrate und mehr Eiweiß und sättigen dadurch schneller.

  2. Zutaten tauschen
    Wer Zucker durch Erythrit und Butter durch fettarme Margarine oder Joghurt-Butter austauscht, spart schon einiges an Kalorien. Hier sollte man allerdings nicht übertreiben, damit der echte Plätzchen-Geschmack noch erhalten bleibt: Also immer die Original-Zutaten mit den Ersatz-Zutaten im Verhältnis 3:1 mischen.
    Wer keine Zucker-Ersatzstoffe verwenden will, kann auch einfach grundsätzlich auf 25% der im Rezept angegebenen Zuckermenge verzichten, die Plätzchen werden trotzdem süß genug.

  3. Glasur
    Beim Auftragen der Plätzchenglasur oder der Marmelade immer einen Pinsel benutzen, anstatt die Plätzchen einzutunken, außerdem auf Zuckerperlen etc. verzichten und ggf. stattdessen kalorienarme Puderzucker-Alternativen aus Birkenzucker oder Erythrit verwenden. Das spart Kalorien bei gleichem Geschmack.

  4. Silikon-Formen
    Das Einfetten von Backformen kannst du dir sparen, wenn du auf Formen aus Silikon umsteigst oder deine Backbleche mit Backpapier auslegst.

  5. Milchprodukte
    Werden im Rezept Milchprodukte wie Milch, Sahne, Schmand oder Quark angegeben, kannst du diese problemlos durch die fettarmen Varianten der jeweiligen Produkte ersetzen.

    Rezept-Tipp: Kokosmakronen
    Sie bestehen zum großen Teil aus Eischnee oder enthalten kein Mehl, der Zucker kann teilweise durch Zuckerersatzstoffe ersetzt werden – das perfekte Weihnachtsplätzchen für figurbewusstes Naschen!
In der Weihnachtsbäckerei
Shoppingcart
Kontakt
Probetraining
News